• Vor dem ehemaligen Amtsgericht
    Martin Melf mit Richter Ganter und Herzog Ludwig II. von Bayern

Vor dem ehemaligen Amtsgericht

Vor dem ehemaligen Amtsgericht Richter Ganter
Richter Ganter

steht der Pfleger und Richter Ganter.

Wir haben ja bereits die Geschichte vom armen Conradus Nantovinus gehört. Richter Ganter und die Wirtin Renate Zapf, angetrieben von ihrer Gier, sorgten dafür, dass er zuerst in den Kerker geworfen wurde und anschließend verbrannte man ihn auf dem Scheiterhafen.

Richter Ganter erklärt uns stolz, dass er wohl der berühmteste Richter von Wolfratshausen ist, berühmter noch als Hans von Urmiller, der – so sagt man – auf dem 50,- DM-Schein abgebildet war.

So ganz sicher ist das wohl nicht, denn es könnte aufgrund der Namensgleichheit gerade so gut sein Sohn oder gar der Enkel gewesen sein.

Beschweren mag er sich, über die aufmüpfigen Wolfratshauser Bürger, die immer wieder mehr Rechte einforderten und dann auch bekamen. Er mutmaßt gar, dass der „Homo Wolfratshauserus“ von Haus aus – und das  bis heute – was gegen Obrigkeiten hat.

 

50 DM-Schein: Hans Urmiller, Richter und Pfleger des Landgerichts Wolfratshausen
50,- DM-Schein
Vor dem ehemaligen Amtsgericht